© digifree - Fotolia.com





zurück zu Technische Einsätze

2017

______________________________________________________________


Verkehrsunfall mit Menschenrettung am 29.04.2017

am 29.04.2017 um 17.28 Uhr wurden wir zu einem Verkehrsunfall mit Menschenrettung nach Großpertholz alarmiert

Wir waren gerade im FF Haus zur Durchführung des Leistungstests für die Atemschutzträger, und konnten somit innerhalb kürzester Zeit mit 3 Fahrzeugen und 17 Mann ausrücken. Während der Anfahrt wurde unser Einsatz storniert und wir konnten wieder einrücken.

 

Presseaussendung Polizei NOE:

Bad Großpertholz: Ein 61-jähriger Pensionist lenkte am 29.04.2017 gegen 17:25 Uhr seinen Pkw im Gemeindegebiet von 3972 Bad Großpertholz auf der B41. 
Er wollte nach links in eine befestigte Zufahrtsstraße einbiegen und wurde zur selben Zeit von einem anderen Pkw überholt, weshalb es zu einem Zusammenstoß gekommen ist. 
Der 36-jährige Lenker wurde leicht verletzt, sein 62-jähriger Vater auf dem Beifahrersitz jedoch schwer. Dieser musste mit dem Rettungshubschrauber in das UKH Linz geflogen werden. 
Auf dem Rücksitz befanden sich noch die 28-jährige Gattin und deren gemeinsamer achtmonatiger Sohn welche ebenfalls leicht verletzt wurden. 
Der 61-jährige Lenker wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt und die FF Großpertholz und Weitra waren mit sechs Fahrzeugen und 32 Mann im Einsatz. Die Unfallbeteiligten sind alle im Bezirk Gmünd wohnhaft.

 

Bericht der FF Großpertholz

Bericht der FF St.Martin 

Bericht Rotes Kreuz

 

______________________________________________________________


PKW Bergung am 10.04.2017

Alarmierung über Sirene und Blaulicht SMS am 10.04.2017 um 10.24 Uhr:

Fl.NÖ: Fahrzeugbergung (T1) Großschönau beim Kriegerdenkmal, 2 PKW

 

Zwei verunfallte PKW standen nebeneinander - Airbags ausgelöst - Flüssigkeit ausgetreten

Personen befanden sich nicht mehr in den Fahrzeugen

die Polizei war anwesend 

 

unsere Tätigkeiten: Absichern, Brandschutz stellen, Batterien abklemmen, ausgetretene Flüsigkeiten binden, Straße gereinigt

 

wir waren mit LFBA und 6 Mann in Einsatz

 

nach 1 Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden

 

Fotos: FF Großschönau

______________________________________________________________


PKW Bergung am 01.04.2017

Am 01.04.2017 wurden wir um 05.07 Uhr mit Sirene und Blaulicht SMS zu einer PKW Bergung auf der B119 bei Mistelbach gerufen.

 

Ein PKW war in Fahrtrichtung Großschönau links von der Fahrbahn abgekommen.

Personen befanden sich nicht mehr im Fahrzeug

die Fahrbahn war komplett mit Glassplitter verunreinigt

die Polizei war bereits anwesend 

 

unsere Tätigkeiten: Absichern und ausleuchten der Unfallstelle, Brandschutz stellen, Straße gereinigt

zur Bergung des Fahrzeuges wurde die FF Weitra mit Kranfahrzeug alarmiert.

für ca. 15 Min wurde die B119 komplett gesperrt

 

Wir waren mit LFB, TLFA und 15 Mann in Einsatz.

Insgesammt waren 4 Fahrzeuge mit 22 Mann und die Polizei im Einsatz

 

Um 06.20 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden

 

Fotos: FF Großschönau

______________________________________________________________


PKW Bergung am 05.01.2017

Bei der Nachhausefahrt von der LKW Bergung um 10.15 Uhr hatten wir in Wörharts einen weiteren Einsatz.

Auf dem Güterweg von Großschönau kommend, war ein PKW bei der Orteinfahrt rechts in den Graben gerutscht.

Dieser wurde mit TLFA herausgezigen.

 

Um 10.35 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden

 

To top

______________________________________________________________


LKW Bergung am 05.01.2017

Am 05.01.2017 wurden wir um 08.18 Uhr mit Sirene und Blaulicht SMS zu einer LKW Bergung gerufen.

 

Ein LKW mit Anhänger (beladen mit 2 Container für Asche vom Fernheizwerk) war auf der L71 (ca. 400m vor "Sandige Au") in Richtung Weitra fahrend, links von der Straße abgekommen. 

 

Nachalarmiert wurden FF Mistelbach und FF Weitra (Kran und Seilwinden)

 

Der Container das Anhängers wurde mit Kran Weitra abgeladen, anschließend konnte dieser durch unser TLFA auf die Straße gezogen werden.

Der LKW wurde mit 2 Seilwinden der FF Weitra aus dem Graben gezogen.

Dieser konnte anschließend die Fahrt fortsetzen.

 

Die Unfallstelle wurde durch die FF Mistelbach abgesichert.

 

Wir waren mit TLFA und 9 Mann in Einsatz.

Insgesammt waren 5 Fahrzeuge mit 30 Mann und die Polizei im Einsatz

 

Um 10.35 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden

 

Fotos: FF Großschönau

To top

______________________________________________________________


2016

______________________________________________________________


Verkehrsunfall B119 28.11.2016

Alarmierung über Sirene und Blaulicht SMS:

Fl. NÖ: Fahrzeugbergung (T1) für Großschönau, 

Kreuzung B118 mit L71 28.11/06:28

 

 

Pressenachricht:

Mistelbach: Ein 20-jähriger Präsenzdiener aus Weigelsdorf m Bezirk Baden lenkte am 28.11.2016 um 05:45 Uhr seinen Seat-Leon auf der L71 von 3922 Wörnharts kommend in Richtung Kreuzung mit der B119.

 

Dabei übersah er die im Gemeindegebiet Mistelbach liegende Kreuzung, überfuhr die beiden Fahrstreifen der B119 und prallte gegen einen neben der Fahrbahn befindlichen Baum.

 

Der Baum wurde bei dem Anprall geknickt und kam am Dach des Unfallfahrzeuges zum Liegen.

Durch den Anprall wurde der Lenker leicht verletzt und anschließend über sein Ersuchen in die Kaserne nach Weitra gebracht.

 

Der bei ihm durchgeführte Alkotest mittels Alkomat verlief negativ (0,00 mg/l).

Das verunfallte Fahrzeug wurde von der FF Großschönau und Weitra geborgen und am Abstellplatz der FF Weitra abgestellt.

 

Bei der Bergung des Fahrzeuges kam es zu keinerlei Verkehrsbeeinträchtigungen.

 

* Informationen:

Alois Strondl, CI

BPK-Gmünd

______________________________________________________________


Fahrzeugbergung am 15.08.2016

Am 15.08.2016 wurden wir um 17.15 Uhr persönlich zu einer Fahrzeugbergung gerufen.

 

Ein PKW war auf der B119 aus Richtung Weitra kommend, von der Straße abgekommen. 

 

Beim Eintreffen am Einsatzort fanden wir einen PKW im rechten Straßengraben. Die Ortstafel war niedergestossen.

Der Lenker und Befahrer waren bereits aus dem Fahrzeug heraussen.

Beide Personen waren nach eigenen Angaben unverletzt; durch anwesende Ersthelfer (darunter Rettungssanitäter) wurde sicherheitshalber die Rettung verständigt - eine Einsatz war aber nicht notwendig.

Die Unfallstelle wurde durch die Polizei abgesichert und zur Fahrzeugbergung kurzfristig gesperrt.

 

Durch die Feuerwehr wurde die Batterie abgeklemmt und ausgebaut sowie die Unfallstelle auf Austreten von Flüssigkeiten kontrolliert.

Der PKW wurde mit dem TLFA wieder auf die Straße gezogen und in einer Nebenstraße abgestellt.

Anschließend wurde dieser mit einem Hoftrak auf einen Anhänger verladen und abtransportiert.

Die Unfallstelle wurde durch die FF gereinigt.

Der Brandschutz war mit TLFA + Feuerlöscher gegeben.

 

Wir waren mit TLFA und 5 Mann in Einsatz.

Um 18.30 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden

To top

______________________________________________________________


2015

______________________________________________________________


Fahrzeugbergung am 26.11.2015

Am 26.11.2015 wurden wir um 06.13 mittels Sirene zu einer Fahrzeugbergung auf der LB119 in Engelstein alarmiert. 

 

Beim Eintreffen am Einsatzort fanden wir einen PKW im rechten Straßengraben. Die Lenkerin befindet sich noch im Fahrzeug. Die zuständige Feuerwehr (FF Engelstein) und Rettung sind bereits vor Ort. Auf der Straße herrschen winterliche Fahrbedingungen.

 

Arbeiten FF Großschönau: zusätzliche Beleuchtung aufgebauen und beim Retten der Person mithelfen

 

Wir waren mit LFA-B und 6 Mann in Einsatz 

 

Um 7.00 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden

 

 

Bericht in NÖN Online   26.11.2015, 11:06

 

Bezirk Gmünd

Erster Schnee: 18-Jährige mit Auto überschlagen

 

Es schneit zum ersten Mal und der erste Unfall auf schneebedeckter Fahrbahn lässt nicht lange auf sich warten – das kommt leider jedes Jahr vor. 

 

Heuer traf es im Bezirk Gmünd eine 18-Jährige aus Groß Gerungs, die am 26. November bei Engelstein (Gemeinde Großschönau) die Herrschaft über ihren Wagen verloren hat. Die Groß Gerungserin war gegen 6.15 Uhr in Richtung Weitra unterwegs. Bei Engelstein kam sie auf der schneebedeckten Fahrbahn mit ihren Toyota Yaris ins Schleudern und links von der Fahrbahn ab. Nach einem Überschlag blieb das Auto im Straßengraben auf den Rädern stehen. Die Lenkerin erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und musste ins Landesklinikum Gmünd eingeliefert werden. Das kaputte Auto bargen die Feuerwehren Engelstein und Großschönau 

 

 

To top

______________________________________________________________


Fahrzeugbergung am 02.04.2015

Sirene + Blaulicht SMS Alarmierung:

Fl.Nö: Fahrzeugbergung (T1) für Großschönau

LB119, 2 PKW, Kreuzung Wörnharts /02.04.2015 / 12:09 Uhr  
 

Lage beim Eintreffen am Einsatzort:

 VU mit 2 PKW im Kreuzungsbereich;

 Polizei vor Ort;

 keine Personen zu retten;

 Betriebsmittel ausgeflossen;

 

Tätigkeit am  Einsatzort:

Aufbauen des Brandschutzes, Nachalarmierung von FF Weitra;

Fahrzeug 1 durch FF Weitra verladen und beim FF Haus Weitra abgestellt;

Fahrzeug 2 mit Kran neben Straße abgestellt - privat abtransportiert

Reinigung der Straße durch FF Großschönau mittels ÖKÖ Perl; 

Das verunreinigte Material wurde der alarmierten Straßenverwaltung Weitra übergeben, die auch die angeordneten Vekehrszeichen (Ölspur) aufstellte;

Regeln des Verkehrs durch die Polizei;

   

im Einsatz standen: 

 LFA-B mit 8 Mann

 Kran Weitra + Anhänger mit 7 Mann

 Einsatzdauer: 1 h 

 

zur Homepage der FF Weitra

 Fotos: FF Weitra

To top

______________________________________________________________


Fahrzeugbergung am 30.01.2015

Sirene + Blaulicht SMS Alarmierung:

Fl.Nö: Fahrzeugbergung (T1) für Großschönau

L71, Wörnharts /30.01.2015 / 12:52 Uhr  
 

Lage beim Eintreffen am Einsatzort:

 Fahrzeug im Feld neben der Straße am Dach liegend;

 keine Betriebsmittel ausgeflossen;

 keine verletzten Personen;

 

Tätigkeit am  Einsatzort:

 Brandschutz mittels TLFA; Absichern der Unfallstelle; 

 Nachalarmierung der FF Weitra;

 Fahrzeug auf die Räder gestellt und umliegende Teile eingesammelt

FF Weitra: 

 mit Kran auf Anhänger verladen und auf Wunsch in Weitra abgestellt

   

im Einsatz standen: 

 TLFA mit 4 Mann

 Kran Weitra + Anhänger mit 7 Mann

Einsatzdauer: 1 h 

 

 

To top

______________________________________________________________


2014

______________________________________________________________


T2 Person in Notlage am 18.08.2014

Sirene + Blaulicht SMS Alarmierung:

Fl.Nö: Person in Notlage (T2) für Großschönau 

3920 Wurmbrand Nr. xx; Info: 35 jährige Person in Schacht / 18.08.2014 / 18:53 Uhr 

 

kurz nach der Ankunft am Einsatzort erhielten wir die Info, dass ein Einsatz für uns nicht mehr notwendig ist

die Menschenrettung wurde durch die zuständige FF Wurmbrand und FF Groß Gerungs durchgeführt

 

im Einsatz standen: LFA-B mit 7 Mann

Einsatzdauer: 1 h 

 

 

Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

vom 19.08.2014, 16:08 Uhr

tödlicher Arbeitsunfall / Bezirk Zwettl

 

Am 18. August 2014, gegen 18.00 Uhr, führte ein 49-jähriger tschechischer Staatsbürger an einem zu einem Wohnhaus gehörenden Kleinkraftwerk in Wurmbrand, Bezirk Zwettl, Abbauarbeiten bei der Rechenanlage durch. 

In der Zeit zwischen 18.00 und 18.45 Uhr dürfte er aus bisher ungeklärter Ursache durch einen ca. vier Meter tiefen Abflussschacht gefallen sein. Er kam im darunterliegenden Flussbett des Werkskanales am Rücken teilweise im Wasser zu liegen und wurde um 18.45 vom Beisitzer aufgefunden. Er verständigte sofort die Rettungskräfte, der intervenierende Notarzt konnte aber nur mehr den Tod des 49-Jährigen feststellen. 

Die genaue Todesursache steht derzeit noch nicht fest.
Der Sachverhalt wurde der Staatsanwaltschaft Krems angezeigt, diese ordnete eine Sicherstellung und Obduktion der Leiche und eine Untersuchung des Tatortes an.

 

To top

______________________________________________________________


Schadstoffeinsatz 23.07.2014

Sirene + Blaulicht SMS Alarmierung:

Fl.Nö: Benzin- bzw. Ölspur beseitigen (S1) für Großschönau LB119 (75) 23.07.2014 / 16:25 Uhr 

 

ein PKW war von der Straße abgekommen

die Lenkerin konnte sich selber befreien, Polizei und Arzt waren bereits vor Ort  

 

die Feuerwehr musste die Straße von Treibstoff und PKW Teilen reinigen

 

im Einsatz standen: TLFA mit 5 Mann

Einsatzdauer:  1/2 Stunde

Foto: FF Großschönau

To top

______________________________________________________________


T2 Person in Notlage am 01.07.2014

Sirene + Blaulicht SMS Alarmierung:

Fl.Nö: Person in Notlage (T2) für Großschönau 

3922 Engelstein;  Info Arbeiter in Maschine eingeklemmt 01.07.2014 / 08:46 Uhr 

 

bei der Ausrückemeldung wurde der Einsatz storniert

die Person war bereits aus der Notlage befreit,es war kein Einsatz mehr erforderlich

im Einsatz standen: LFA-B mit 5 Mann

To top

______________________________________________________________


2013

______________________________________________________________


Verkehrsunfall 24.07.2013

Sirene + Blaulicht SMS Alarmierung:

Fl.Nö: VU mit 1 eingekl. Person (T2) für Großschönau

L8228 in Großotten  24.07.2013 u 11:41:48

Info: PKW gegen Baum

 

bereits 4 Minuten später rückten wir mit LFA-B und 6 Mann Besatzung zum Unfallort zwischen Großotten und Preinreichs aus

da für uns kein Einsatz mehr erforderlich war, konnten wir 1/2 später wieder die Einsatzbereitschaft herstellen 

 

im Einsatz standen:

FF Wurmbrand (Einsatzleitung); FF Jagenbach; FF Großotten; FF Großschönau

NAW; Rotes Kreuz; Samariterbund, Polizei 

 

 

siehe Bericht der FF Großotten

siehe Bericht der FF Wurmbrand

Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

vom 24.07.2013, 16:08 Uhr

Verkehrsunfall im Gemeindegebiet von Groß Gerungs / Bezirk Zwettl

Am 24. Juli 2013, gegen 11.30 Uhr, lenkte ein 40-jähriger Mann aus dem Bezirk Zwettl einen Lkw auf der L 8228, von Preinreichs kommend durch das Gemeindegebiet von Groß Gerungs in Richtung Wurmbrand.
Dabei kam er in einer langgezogenen Linkskurve, vermutlich aus Unachtsamkeit, auf die linke Fahrbahnseite. Als er den Gegenverkehr wahrgenommen hatte, dürfte er den Lkw nach rechts verrissen haben und kam in der Folge nach rechts von der Fahrbahn ab, wo er gegen mehrere Bäume stieß.

Dabei erlitt er Verletzungen unbestimmten Grades und wurde mit dem Notarztwagen in das Landesklinikum Gmünd verbracht.

 

To top

______________________________________________________________


KHD Einsatz in Leopoldsdorf am 21.07.2013

Da heuer in Leopoldsdorf die Landes-Feuerwehr-Leistungs-Bewerbe veranstaltet werden, waren wir mit dem KHD Zug in Leopoldsdorf um für die Bewerbe herzurichten.

To top

______________________________________________________________


KHD Einsatz (Hochwasser) in Spitz am 08.06.2013

8 Mann waren mit KHD Zug beim Aufräumen nach dem Hochwasser in Spitz/Donau im Einsatz

To top

______________________________________________________________


KHD Einsatz (Hochwasser) in Schönbühel am 04.06.2013

wir waren am 04.06.2013 mit dem KHD Zug mit 4 Mann in Schönbühel beim Hochwassereinsatz

To top

______________________________________________________________


Technischer Einsatz am 30.03.2013

am 30.03.2013 um 06.13 Uhr wurden wir mittels Sirene zu einem Unfall mit

eingeklemmter Person Richtung Spital alarmiert.

(die SMS Alarmierung folgte mit ca. 10 Minuten Verspätung, - obwohl Alarmierungs SMS vorrangig behandelt werden  !! )

 

8 Mann rückten mit LFB-A zum Einsatzort aus, 3 Mitglieder blieben als Reserve im Feuerwehrhaus. Während der Anfahrt wurden wir vom Einsatzleiter informiert, dass kein Einsatz mehr erforderlich ist, somit konnten wir sofort wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.  

im Einsatz waren: 

  • Freiwillige Feuerwehr Spital
  • Freiwillige Feuerwehr Weitra
  • Freiwillige Feuerwehr Groß Wolfgers
  • Freiwillige Feuerwehr Groß Schönau
  • Rotes Kreuz Weitra
  • NAW Gmünd
  • Polizei

zum Einsatzbericht der FF Weitra

To top

______________________________________________________________


Technischer Einsatz am 17.01.2013

SMS Alarmierung:

Fl.Nö: LKW-Bergung (T1) für Großschönau

17.01.2013 um 17:58:02

Info: Richtung Harmannstein

 

 

am Einsatzort fanden wir folgende Situation vor: 

ein LKW mit Tandemanhänger war seitlich von der Schneefahrbahn in den Straßengraben gerutscht

 

eine Bergung des LKW war mit unserem TLFA nicht möglich, deshalb wurde FF Weitra angefordert.

 

Der Anhänger wurde abgekoppelt. Der LKW konnte mit dem Unimog abgeschleppt werden, der Anhänger wurde mit der Seilwinde auf dei Straße gezogen und mit Tank Großschönau auf einem Parkplatz in Harmannstein abgestellt.

 

Einsatzdauer: 2,5h 

eingesetzt:

FF Großschönau: TLFA + 6 Mann

FF Weitra: VF-K; KRF-B + 9 Mann

wir bedanken uns bei der FF Weitra für die Unterstützung

 

zum Bericht FF Weitra 

 

 

To top

______________________________________________________________


2012

______________________________________________________________


Verkehrsunfall 22.10.2012

Alarmierung über Sirene und SMS: 

Fl.NÖ: VU mit 1 eingekl. Person (T2) für Großschönau: L72 (GD)

Friedreichs, um 22.10.2012 11:20:47 Uhr, Info: 2 PKW frontal, Ri Engelstein

 

3 Minuten später waren wir mit LFA-B und 6 Mann zum Einsatzort unterwegs

am Einsatzort angekommen bot sich folgendes Bild: Kollision von 2 PKW, 

Personenrettung war keine erforderlich

der Einsatzort liegt im Zuständigkeitsbereich der FF Friedreichs, für die FF Großschönau war keine Einsatz erforderlich, somit konnten wir um 11.36 Uhr wieder die Einsatzbereitschaft herstellen

 

anwesend: FF Friedreichs

                   FF Groß Pertholz (2ter hydraulischer Rettungssatz)

                   FF Großschönau

 Rettung

 Polizei

  

 

Presseaussendung der Polizei Niederösterreich vom 22.10.2012, 15:31 Uhr

Verkehrsunfall in Großschönau – Bezirk Gmünd

 

Am 22. Oktober 2012, gegen 11.15 Uhr, lenkte eine 49-Jährige aus dem Bezirk Zwettl einen Pkw von Richtung Engelstein in Richtung Friedreichs. Zur selben Zeit lenkte eine 76-Jährige aus dem Bezirk Gmünd einen Pkw in die Gegenrichtung. Bei Strkm. 7,600, im Gemeindegebiet von Großschönau, dürfte die 76-jährige Pkw-Lenkerin auf der L 72 vermutlich zu weit links und auf die Gegenfahrbahn gekommen sein. Die entgegenkommende Pkw-Lenkerin wollte vermutlich nach links, ebenfalls auf die Gegenfahrbahn, ausweichen. Dabei kam es zum Frontalzusammenstoß. Die 49-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde in das Landesklinikum Zwettl verbracht. Die 76-Jährige erlitt vermutlich eine schwere Verletzung und wurde in das Landesklinikum Gmünd verbracht.

 

 

 

______________________________________________________________


Menschenrettung 04.05.2012

Alarmierung mittels  Sirene + SMS um 17.21 Uhr:

"Fl.NÖ: Menschenrettung (1 eingekl. Person) für Großschönau: 3970 Großwolfgers Ri. Hörmanns - Info 1km Ri. Hörmanns, dann li. abbi" 

kurz darauf rückten wir  mit 1 Fahrzeug und 8  Mann zur Einsatzstelle aus.

Am Einsatzort fanden wir folgende Situation vor:

Ein Traktor war auf einem Feldweg umgekippt, der Lenker war unter dem Traktor eingeklemmt. Das Fahrzeug war von der FF Großwolfgers bereits gesichert und der Lenker gerettet. Der Notarzt war bereits vor Ort.

Ein Einsatz war nicht mehr erforderlich.Wir blieben ebenso wie die FF Weitra bis zum Abtransport der verletzten Person in Bereitschaft.

Nach 50 Minuten konnten wir die Einsatzbereitschaft wieder herstellen. 

 

siehe Bericht der FF Weitra 

04.05.2012 AG 

To top

______________________________________________________________


Fahrzeugbergung 15.01.2012

Alarmierung mittels  Sirene + SMS um 14.45 Uhr:

"Fl.NÖ: LKW- Bergung(T1) für Großschönau: LB119 (GD), Engelstein - Info Richtung Sitzmanns" 

5 Minuten später rückten wir  mit 1 Fahrzeug und 3 Mann zur Unfallstelle aus.

Am Einsatzort fanden wir folgende Situation vor:

Ein Kleintransporter war von der verwehten Straße abgekommen.

Menschenrettung war nicht erforderlich. Polizei und FF Engelstein (Einsatzleitung) vor Ort. Die Straße war durch den Sturm stark mit Schnee verweht. 

Das verunfallte Fahrzeug wurde freigeschaufelt und anschließend mit einem Traktor abgeschleppt. 

Um 15.30 konnten wir die Einsatzbereitschaft wieder herstellen. 

 

15.02.2012 AG 

To top

______________________________________________________________


Fahrzeugbergung 12.01.2012

um 00.43 Uhr wurden wir mittels Sirene und SMS Alarm zu einer Fahrzeugbergung mit eventueller eingeklemmter Person nach Großotten gerufen.

4 Minuten später rückten wir mit 2 Fahrzeugen und 6 Mann zur Unfallstelle aus.

An der Unfallstelle (Straße Engelstein Richtung Großotten) angekommen fanden wir folgende Situation vor:

ein PKW war auf der linken Fahrbahn von der Straße abgekommen, gegen eine Feldzufahrt geprallt und im Straßengraben zu stehen gekommen.

Der Fahrzeuglenker war bereits gerettet und dem Rettungsteam übergeben worden.

Das verunfallte Fahrzeug wurde von der FF Großotten mittels Traktor geborgen und abgeschleppt. 

Für die FF Großschönau war kein Einsatz mehr erforderlich. Um 01.26 konnten wir die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

 

zu den Fotos

 

zur FF Großotten

zur FF Jagenbach

 

12.02.2012 AG 

 

 

Presseaussendung der Polizei vom 12.02.2012, 06:41 Uhr: 

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Bezirk Gmünd

 

Am 12.02.2012, gegen 00.30 Uhr lenkte ein 22-jähriger aus dem Bezirk Gmünd seinen Pkw in alkoholisiertem Zustand Von Engelstein kommend in Richtung Großotten. Der Mann kam mit seinem Pkw ins Schleudern, kam von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Feldzufahrt. Er konnte sich selbst nicht aus dem Fahrzeug befreien, weil keine der Türen mehr zu öffnen war. Er konnte nur von der Feuerwehr aus dem Wrack geborgen werden. Der Unglückslenker erlitt dabei schwere Kopfverletzungen und dürfte nicht angegurtet gewesen sein.

 

Bericht in den NÖN 15.02.2012 

Alko-Lenker erlitt Schädelbruch


KONTROLLE VERLOREN / 22-Jähriger krachte am 12. Februar vor Großotten alkoholisiert und nicht angegurtet gegen eine Feldzufahrt: Schwer verletzt! 


GROSSOTTEN / Ein 22-jähriger Bad Großpertholzer verlor am 12. Februar gegen 0.30 Uhr die Herrschaft über seinen Ford. Grund dafür dürften nicht nur die winterlichen Fahrbedingungen gewesen sein, sondern auch sein Alkoholkonsum.

Der junge Mann fuhr von Engelstein kommend in Richtung Großotten. Kurz vor der Ortschaft kam er von der Fahrbahn ab und stieß mit seinem Wagen gegen eine Feldzufahrt. Dabei wurde das Auto derart beschädigt, dass sich keine Türe mehr öffnen ließ.

Die Feuerwehrkameraden aus Großotten und Engelstein mussten deshalb anrücken und den Verletzten – der nicht angegurtet war – aus dem Fahrzeug bergen. Bei minus 22 Grad Außentemperatur war die Bergung eine besondere Herausforderung.

Der Pertholzer erlitt bei dem Unfall einen Bruch des Gesichtsschädels und wurde ins Landesklinikum Gmünd eingeliefert. Der Alko-Test verlief positiv.

 

To top

______________________________________________________________


2011

______________________________________________________________


Verkehrsunfall 22.12.2011

SMS Alarmierung am 22.12.2011 um 09.33.15 Uhr: Florian NÖ: VU mit 1 eingeklemmten Person (T2) in 3970 Spital am Ortsende, Info: Auto droht umzustürzen 

 

wir wurden als Unterstützung mit dem hydraulischen Rettungsgerät angefordert, es war für die FF Großschönau kein Einsatz erforderlich

 

weitere Infos auf der Homepage der FF Weitra 

To top

______________________________________________________________


Personensuche am 13.12.2011

To top

______________________________________________________________


Verkehrsunfall 04.10.2011

Alarmierung durch Blaulicht SMS:

?Florian NÖ meldet VU mit 1 eingekl. Person (T2) für Groß Schönau: LB119 (GD), Engelstein LB119 (GD) um 04.10.2011 15:02:41?

 

Folgende Situation wurde beim Eintreffen an der Unfallstelle vorgefunden:

Ein LKW Milchtankzug war nach Ortsende Engelstein in Fahrtrichtung Wurmbrand rechts von der Fahrbahn abgekommen, und lag auf der Fahrerseite.

Der Lenker konnte sich selber befreien, Menschenrettung war keine mehr  notwendig.

Beim Überschlag haben sich die Domdeckel der Tanks geöffnet, es sind ca. 15000l Milch in die Wiese

geflossen.

 

Aufgaben der Feuerwehr:

Absichern der Unfallstelle, aufbauen des Brandschutzes

Die ausgeflossene Milch wurde mittels zwei Güllefässer abgesaugt. 

Die restliche in den Tanks vorhandene Milch (ca. 9000l) wurde durch die Transportfirma in einen anderen LKW umgepumpt

 

Anschließend wurde der Anhänger mittels Trennscheibe vom Zugfahrzeug getrennt

 

Das verunfallte Fahrzeug wurde durch zwei Kranfahrzeuge der Fa. Winkler aufgestellt

 

Eingesetzt von der FF Großschönau: TLFA, LFBA + 7 Mann

Einsatzdauer:     3 Stunden

 

siehe auch Bericht des BFKDO  

 

zur Fotogalerie auf das Foto klicken

To top

______________________________________________________________


Traktorbergung 01.01.2011

Am 01.01.2011 war ein Traktor beim Schneeräumen in einen Teich eingebrochen.

 

Einsatzdauer 5 h

 

 

To top


______________________________________________________________


2010

______________________________________________________________


Verkehrsunfall L71 am 30.04.10 zw. Hirschenhof und Jagenbach

To top

______________________________________________________________


Verkehrsunfall am 14.02.10 B119

To top

______________________________________________________________


Verkehrsunfall Güterweg Ri. Wörnharts 09.02.2010

Ein PKW war auf am Güterweg zwischen Großschönau und Wörnharts von der Straße abgekommen.

Es wurde niemand verletzt. Am PKW entstand Sachschaden. 

Der PKW wurde aus dem Graben gezogen und am Starßenrand abgestellt. 

 

Im Einsatz standen: 

FF Gross Schönau: TLFA 3000, LFAB und 4 Mann - Einsatzdauer 1h  

 

17.02.2010 AG

 

 

To top

______________________________________________________________


Verkehrsunfall L71 21.01.2010 - Fehlalarm

über Sirene wurden wir zu einem Verkehrsunfall auf der L71 alarniert.

Da keine näheren Angaben bekannt waren, wurden alle Feuerwehren entlang der L71 zwischen Zwettl und Großschönau alarmiert.

Nach abfahren der Strecke konnte kein Unfall festgestellt werden - es handelte sich um einen Fehl- bzw. Täuschungsalarm.

Im Einsatz standen: 

FF Gross Schönau: TLFA 3000, und 5 Mann - Einsatzdauer 45 min 

 13.06.2010 AG

 

 

To top

______________________________________________________________


2009

______________________________________________________________


Verkehrsunfall am 25.10.09 L71 bei Wörnharts

Um 15.51 wurden wir von Florian Tulln zu einem VU mit Menschenrettung alamiert.

Ein PKW war auf der L71 zwischen Wörnharts und "Sandige Au" in einen Ladewagen gekracht. 

Fahrer und Beifahrerin waren verletzt und eingeklemmt. Der Traktorfahrer wurde leicht verletzt.

 

Nachdem die Verletzten vom Notarztteam stabilisiert waren, begannen wir mit dem herausschneiden der beiden Verletzten mittels hydraulischem Rettungsgerät.

Die Frau wurde mit dem Hubschrauber weggeflogen und der Mann mit dem Notarztwagen ins KH gebracht.

 

Anschließend wurde in Zusammenarbeit mit der FF Weitra die Straße gereinigt; den Abtransport des verunfallten PKW's übernahm die FF Weitra. 

 

 

Die L71 war für die Berge- und Aufräumarbeiten bis 17.08 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.

 

Im Einsatz standen: 

FF Gross Schönau: TLFA 3000, LFAB und 12 Mann - Einsatzdauer 2h  

FF Weitra: 4 Fahrzeugen, Rüstanhänger und 15 Mann - Einsatzdauer 2h

Das RK Weitra war mit einem Fahrzeug und 2 Mann im Einsatz 

Weiters waren der Notarztwagen, der Notarzthubschrauber sowie die Polizei mit mehreren Einsatzfahrzeugen am Einsatzgeschehen beteiligt

 

Wir bedanken uns bei allen Einsatzkräften für die gute Zusammenarbeit

 

25.10.2009 AG

Fotos: FF Weitra

 

zum Bericht der FF Weitra

zum Bericht des RK Gmünd

zum Pressebericht der Polizei

 

To top

______________________________________________________________


Verkehrsunfall am 22.09.09 zw. Hirschenhof und Jagenbach

To top

______________________________________________________________



Einweiserdienst bei BIOEM 11. - 14.06.2009

To top

______________________________________________________________



beseitigen einer Ölspur 18.05.2009

To top

______________________________________________________________



Stromversorgung 22.04.2009

To top

______________________________________________________________



Brunnen auspumpen 11.04.2009

To top

______________________________________________________________



Verkehrsunfall LH72 am 06.02.2009

"Verkehrsunfall mit Menschenrettung" lautete die Alarmierung am 06.02.2009

Beim Eintreffen am Unfallort bot sich folgendes Bild: 

Auf der Straße LH72 km10,2  zwischen Friedreichs und Mühlbach kam ein PKW von der Straße ab; steht nach einem Überschlag auf den Rädern; keine Personen mehr im Auto

Da der Unfallort im Einsatzbereich der FF Friedreichs liegt, war seitens der FF Großschönau kein Einsatz erforderlich.

eingesetzt: 

  FF Großschönau mit LFA-B und 5 Mann  + 3 Mann Bereitschaft; Dauer 35 min

  FF Friedreichs

  Samariterbund Groß Gerungs  

 

To top

______________________________________________________________


2008

______________________________________________________________



Verkehrsunfall B119 am 12.12.2008


Am 12.12.2008 um 17.15 Uhr kam auf der B119 in der Nähe der Kreuzung Richtung Wörharts auf Grund von Schneefall ein PKW von der Straße ab und blieb auf der Fahrerseite im Straßengraben liegen.

Ein an der Unfallstelle vorbeikommender Feuerwehrkamerad verständigte die FF Großschönau. Bei unserer Ankunft waren keine Personen mehr im Fahrzeug. Die Unfallstelle wurde mit dem Lichtmast des TLFA ausgeleuchtet; nach Erkundung durch den Einsatzleiter gelang es das Fahrzeug ohne technische Hilfsmittel auf die Räder zu stellen. Nachdem das Fahrzeug aus dem Graben gezogen war, und festgestellt wurde dass er noch fahrbereit war, wurde der PKW problemlos abtransportiert, und die Unfallstelle gereinigt.

Um 18.20 Uhr war die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.  

 

 

To top

______________________________________________________________



Verkehrsunfall Harmannsteinerstraße 25.05.2008

Am 25.05.2008 kurz vor 12 Uhr kam in einer Linkskurve auf der Straße zwischen Harmannstein und Großschönau in Fahrtrichtung Großschönau ein PKW auf das rechte Bankett, worauf das Auto in weiterer Folge auf der linken Fahrbahnseite von der Straße abkam und nach einem Überschlag auf den Rädern in Getreidefeld zu stehen kam. 

Der Lenker konnte sich selbst befreien, seine Beifahrerein wurde jedoch im Auto eingeklemmt.

Auf Grund einer Veranstaltung in Großschönau (BIOEM) waren sowohl Feuerwehr und Rotes Kreuz Weitra zwecks Bereitschaft bereits in der Nähe des Unfallortes anwesend, und konnten somit innerhalb kürzester Zeit zum Unfallort ausrücken.

Die Beifahrerin wurde von Rettung und Notarzt im Auto erstversorgt, anschließend wurde von der FF Großschönau mittels hydraulischem Rettungsgerät die B Säule und hintere Tür entfernt, um die verletzte Person so schonend wie möglich aus dem Fahrzeug retten zu können.

Weiters wurde die Unfallstelle abgesichert und für den Brandschutz gesorgt.

Nach Freigabe der Unfallstelle durch die Polizei, wurde das Fehrzeug abgeschleppt und die Unfallstelle gereinigt.

 

eingesetzt: 

FF Großschönau:  TLFA, LFB-A, 10 Mann   

FF Friedreichs     12 Mann     (Unfallort liegt in deren Einsatzgebiet) 

FF Großpertholz  15 Mann     (zweites hydraulisches Rettungsgerät zur Reserve) 

 

Fotos: Christian Mörzinger 

 

 

To top

______________________________________________________________



Einweiserdienst bei BIOEM 22. - 25.05.2008

To top

______________________________________________________________


Jahreskalender
genaue Zeit


Wettervorhersage:


Unwetterwarnungen:

www.uwz.at



Alarmierungsstatus Feuerwehren in NÖ:

www.feuerwehr-krems.at

Einsätze Bezirk Gmünd


Freiwillige Feuerwehr Großschönau © 2007 - 2012